Sing@Work

"If you can walk – you can dance, if you can talk – you can Sing" - ZimbabwE

Unser Angebot richtet sich an Menschen in Unternehmen, an jene die denken nicht musikalisch zu sein und jene die gerne singen.  Als ehemalige Bankmitarbeiterin und aktiver Betriebswirt im IT-Sektor, kennen wir die Themen der Arbeitswelt gut. Aus diesem Wissen und zahlreichen Aus- und Weiterbildungen entstand ein 3 Säulen-Modell aus:

  • ·        Atem- & Stimmübungen - welche die Teilnehmer an ihre Stimmkraft heranführen
  •        Mentaltechniken zur Stärkung von Selbstvertrauen und Lebensfreude, sowie
  •        einem wunderbaren Liedschatz aus Liedern aus aller Welt und Eigenkompositionen.

Diese 3 Säulen bilden unser Sing@Work-Angebot, welches sich als regelmäßiges Singangebot in Unternehmen, als ergänzender Baustein bei Veranstaltungen und auch als Teambuildingmaßnahme versteht.  Die Möglichkeiten reichen von meditativen Entspannungseinheiten, aktivierenden Singrunden über musikalische Akzente, bis hin zum Singen am Lagerfeuer.

 

In einem persönlichen Gespräch werden die aktuellen Bedürfnisse ihres Unternehmens herausgearbeitet und ein individuelles Angebot erstellt.

Positive Aspekte von "Sing@Work":

  • Entspannung
  • Burnout-Prävention
  • Lässt teilhaben an Gemeinschaft, ohne etwas leisten zu müssen
  • Fördert soziale Begegnungen und zwischenmenschliche Verbundenheit
  • Stärkt das Selbstwertgefühl und das Selbstbewusstsein
  • Ermöglicht den Zugang zu eigenen Ressourcen
  • Ermöglicht Flow-Erfahrungen (Einssein, Glücklichsein im Augenblick - Ausschüttung v. Glückshormonen)
  • Macht einfach Freude!

Wir sind Teil des Netzwerkes "Sing@Work" welches sich zum Ziel gesetzt hat, das Singen in Unternehmen zu bringen.

 Aus diesem Grund wollen wir mit unserem Angebot "Sing@Work" im Rahmen der Gesundheitsförderung der Mitarbeiter die Möglichkeit schaffen, sozusagen singend den Arbeitsalltag zu meistern.


Im Rahmen einer Masterarbeit von Doris Hauser, MSc in Sustainability & Responsibility, mit dem Titel "Voice, Resilience and Sustainability" wurde über einen Zeitraum von vier Monaten wöchentlich mit MitarbeiterInnen Sing@Work praktiziert. Teil dieser Masterarbeit ist eine Learning History, welche auf Interviews mit den Teilnehmern basiert. mehr dazu lesen