Singende.KLINIK

"Ich glaube fest daran, dass gute Musik das Leben verlängert." - Lord Yehudi Menuhin

Als zertifizierte Singleiter für Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäuser bieten wir Singgruppen in diesen Einrichtungen an.
Singen als sinnvolles Freizeitangebot in Rehakliniken und Kuranstalten, aber auch zur Auflockerung des Krankenhausalltags bei stationären Patienten und als Seelenbalsam in schwierigen Lebenssituationen.


Wir haben hierfür ein 3 Säulen-Modell zusammengestellt:

  • ·        Atem- & Stimmübungen - welche die Teilnehmer an ihre Stimmkraft heranführen
  •        Mentaltechniken zur Stärkung von Selbstvertrauen und Lebensfreude, sowie
  •        einem wunderbaren Liedschatz aus heilsamen Liedern, Liedern aus aller Welt und Eigenkompositionen.

Das Sagen Patienten über unser angebot "Singende.KLINIK"


Positive Aspekte von "Singende.KLINIK":

  • Verlangsamung & Vertiefung des Atems (COPD Studie)
  • Burnout-Prävention
  • Wirkt antidepressiv, angst- und stresslösend

    Glückscocktail aus Serotonin, Dopamin, Beta-Endorphinen,Bindungshormon Oxytocin

  • Positive Wirkung auf die Herzratenvariabilität
  • Stärkung der Immunabwehr (Ausschüttung Immunglobulin A)
  • Macht einfach Freude!

Die Teilnehmer können bei uns die Freude am Singen entdecken, aber auch ihrer Begeisterung am Singen Ausdruck verleihen. Ohne Erfolgsdruck und dem Anspruch eines "fehlerfreien" Gesangs, und mit viel Freude und Leichtigkeit wird gemeinsam gesungen und einfache Bewegungen und Kreistänze gemacht. Abgestimmt auf die Gruppe wird das Programm aus aktivierenden, flotten und  harmonisierenden, ruhigen Liedern zusammengestellt. Es sind dies lebensbejahende Lieder in deutscher, aber auch anderen Sprachen. Immer wieder werden sie mit Tanz- und Bewegungselementen oder Kreis- und Begegnungsformen verbunden und erhalten dadurch eine noch tiefere Wirkebene. Das gemeinsame in den "Flow" kommen, zeichnet das "Heilsame Singen" aus.

"Es gibt kein besseres und wirksameres Mittel, das psychoemotionale Belastungen auflöst, Lebensmut stärkt und Selbstheilungskräfte reaktiviert, als das Singen."   Prof. Dr. Dr. Gerald Hüther (Neurobiologe, Wissenschaftl. Beirat v. Singende Krankenhäuser)

Als Mitglied des Vereins "Singende Krankenhäuser e.V." und "zertifizierte Singkreisleiter für Gesundheitseinrichtungen" nehmen wir laufend an Weiterbildungen zum Thema "Singen in Gesundheitseinrichtungen" teil.  Gegründet wurde die Initiative "Singende Krankenhäuser e.V." 2009 aus einer Patientensinggruppe unter Anleitung des Musiktherapeuten Wolfgang Bossinger in der psychiatrischen Klinik Christophsbad in Göppingen. Die Aufbauarbeit leistete er gemeinsam mit seiner Partnerin Katharina Bossinger, geb. Neubronner, zusammen mit Weggefährten der ersten Stunde. Zunächst war die Idee als Canto-Initiative angesiedelt unter dem Netzwerk Il canto del mondo - Internationales Netzwerk zur Förderung der Alltagskultur des Singens e.V. - gegründet von Karl Adamek unter der Schirmherrschaft von Lord Yehudi Menuhin. Seit 2010 bildete sich eine eigene Vereinsstruktur in Form dieses Netzwerks der gemeinnützigen internationalen Initiative „Singende Krankenhäuser“ mit eigener Ausrichtung und Inhalten.

Weitere Informationen zu Forschungsergebnissen finden Sie auf der Internetseite der "Singenden Krankenhäuser" www.singende-krankenhaeuser.de/index.php/forschung.html

 

Zum Thema "Singen & COPD" dürfen wir auch auf den, gemeinsam mit uns, im Rehazentrum Raxblick entstandenen Artikel in der Tageszeitung "Die Presse" verweisen.

Download
SINGEN - Dem Sauerstoffgerät zum Trotz
Artikel in "Die Presse" vom 29.07.2018
20180729_Die Presse Heilsames Singen Rax
Adobe Acrobat Dokument 4.4 MB